Dezember 08, 2016

quilt my Jeans

Wie aus alten Jeans eine Decke wird, verrate ich euch hier:
+++dieser Beitrag enthält Werbung+++
PRYM Maxi Rollschneider 45mm
Artikel ID 765
Preis 18,95€

Dank des Maxi Rollschneiders geht das Zuschneiden jetzt noch viel viel schneller. Bisher habe ich für akkurate
Stoffkanten immer die Stoffschere benutzt, doch jetzt mit etwas Übung geht mir das rollen schneller von der Hand. Vorsichtig beim schneiden muss man trotzdem sein, die Klinge ist ziemlich scharf!
Der Klingenschutz sollte direkt nach Gebrauch wieder runter gedrückt werden!
Eigentlich erklärt sich das schneiden ganz von selbst, sobald man einen Rollschneider in der Hand hält, schneidet es sauber Vor und Rückwärts. Dieser von Prym ist eh ganz leichtgängig und handlich, man kommt gut um die Kurve und schneidet mehrere Stofflagen durch. Unten drunter sollte man immer eine Schneidematte benutzen. Meine große habe ich schon vor Jahren bestellt gehabt. Eine unumgängliche Kaufentscheidung, die sich auf jedenfalls gelohnt hat um meinen Boden und die Tischplatte auch beim Kinder kneten zu schonen! Abwaschbar ist sie auch noch.... 
Okay ich komme jetzt wieder auf den Rollschneider zurück.
Durch die Einstellschraube, kann man die Drehgeschwindigkeit bestimmen. Für harte und dicke Materialien die Schraube festziehen, für weiche und feine Stoffe die Schraube etwas lösen. Bei einem guten Rollschneider sollte man auch darauf Wert legen, dass stumpf gewordene Klingen ausgetauscht werden können und Prym ist eines der gängigsten Modelle den man im Kurzwarenhandel findet.

Jeder hat ein paar abgetragene Jeans rumliegen, wieso nicht was nützliches daraus zaubern? Dachte ich und zack waren die Beine ab...
Man nehme den Rollschneider  und einen großen Schuhkarton Deckel zur Hand....schneide die Konturen entlang und näht alle Teile als Patchworkdecke zusammen, dazu habe ich die Nahtzugabe auseinander gebügelt plus alle Kanten nochmals mit einem farblich passenden ACKERMANN Jeansgarn abgesteppt.
Als Inlett habe ich eine alte Centa Star Bettdecke genommen und alle Seitenkanten bei 2cm festgesteppt, damit auch nichts verrutscht. Meine günstige N1 Levivo Nähmaschine hat das alles bravurös gemeistert! Es muss nicht immer teuer sein!


Vielen  Dank für den  Rollschneider -Test liebes Schöner Leben Shop!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare!