Februar 26, 2016

Giotto-Ostertorte


 Giotto-Ostertorte
Zutaten:
3 Giotto Stangen
4 Eier
3 EL Wasser
100g Zucker
1 Prise Salz
50g Mehl
2 TL  Backpulver
100g Schokoladenraspeln
500g Sahne
2 Pckg. Sahnesteif
2 Pckg. Vanillezucker
3 EL  Instant Kaffeepulver
Schlagsahne, Kakaopulver und Schokostreusel zum Verzieren.
+++dieser Beitrag enthält Werbung+++
Zubereitung: 

Eier trennen. Eiweiß mit dem Wasser steif schlagen. Die Hälfte des Zuckers und Salz einrieseln lassen, solange weiter schlagen bis sich der Zucker aufgelöst ist.

Mehl, Backpulver und Schokoladenraspeln zusammen mischen. Eigelb mit der anderen Hälfte des Zuckers schaumig schlagen. Die Eigelbmasse und das Mehlgemisch behutsam unter die Eiweißmasse heben.

Den Teig in eine (26 cm) mit Backpapier ausgelegte Springform geben und im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft
30 Minuten backen.

Den Kuchen auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen, am besten über Nacht, dann lässt sich der Biskuit am nächsten Tag problemlos quer durchschneiden.

Sahne mit Sahnesteif, Vanillezucker und dem Instantkaffee steifschlagen. Die Giotto Stangen nehmen und die Kugeln halbieren oder 
(wer mag kann sie unter die Sahnemischung geben).

Den unteren Boden mit der Sahne bestreichen und die halbierten Giotto Kugeln auf der Sahne verteilen. Die andere Biskuithälfte darauflegen und mit der restlichen Sahne die ganze Torte einstreichen.
Dann den Kuchen mit Kakaopulver bestreuen und mit Schokostreusel verzieren, wer möchte kann den Kuchen noch mit Giotokugeln dekorieren.

Fertig ist gelungene Torte für die Ostertafel!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare!